Werner-von-Siemens Realschule, Düsseldorf

Courage-Aktion 2018: Sophie-Scholl-Tag

 

Am 9.05.2018 war es soweit:  Wir feierten mit euch Sophie Scholl´s 97. Geburtstag, eine Courage-Aktion gegen das Vergessen!

Wir entschieden uns für den Geburtstag einer bedeutsamen Widerstandskämpferin, da wir Sophie Scholls Aktionen „feiern“!

Vor Unterrichtsbeginn gingen wir durch die Klassen, um Zitate von Hans und Sophie Scholl und der Weißen Rose aufzuhängen, damit die Schüler neugierig werden.

Dann gingen wir von Klasse zu Klasse, ausgerüstet mit einer weißen Rose und unserem selbst geschriebenen Flugblatt Nr 7.

Wir klärten die Schüler über Fakten zum zweiten Weltkrieg, über die Freiheitskämpferin Sophie Scholl und ihre Freiheitsgruppe ,,die weiße Rose‘‘ auf.

Bevor wir den Raum verließen, überreichten wir unseren Lehrerinnen und Lehrern, stellvertretend für die gesamte Klasse eine weiße Rose und unser selbst erstelltes Flugblatt.

Da uns diese Aufmerksamkeit nicht reichte, warfen wir vom Balkon unserer Schule und aus den oberen Stockwerken, hunderte von Flugblätter und Zitate auf den Schulhof. Diese Aktion löste viele Emotionen aus:

   

„…ich hatte voll Gänsehaut!“

„…was für eine Ehrenfrau, die Sophie!“

„…ihr schenkt der Schule eine Seele!“

„…ich hatte voll Gänsehaut!“

„…was für eine Ehrenfrau, die Sophie!“

„…ihr schenkt der Schule eine Seele!“

 

 

Wir waren richtig stolz darauf, unsere Mitschüler und Lehrer mit dieser Aktion so begeistern zu können und würden uns wünschen, dass noch viele solcher Aktionen, nach unserem Schulabgang Ende Juni, stattfinden!

Eure Courage-AG!

 

 

Courage-Aktion 2017

Am 23.11.2017 sind wir, die Courage AG (Melissa, Sanom, Lea, Esther, Luca, Ruben und Nick) in die 5. Klassen gegangen um uns und unsere Aufgaben vorzustellen.

Dazu haben wir Sketche, Reden und Präsentationen vorbereitet. Doch zu aller erst sind wir mit den Schülern mehrere Fragen bezüglich unseres Projektes durchgegangen. Zum Beispiel, was das denn für ein Projekt ist und was wir machen oder was die Plakette am Eingang vom Schulgebäude mit uns zu tun hat. Wir berichteten, aber auch voller Stolz von unserem Courage Tag, an dem wir unsere Plakette bekamen, so wie von unserer Patenschaft mit dem OB Geisel.

Dazu hatten Lea und Esther eine Bilderpräsentation vorbereitet, in der sie Bilder von einer Frau mit Kopftuch und Männern, die sich umarmen zeigten. Zum Bild mit der Frau, rief einer aus unserer AG das Wort ,,Terroristin !`` rein, genauso wie jemand, bezüglich des Bildes mit den Männern ,,schwul !`` hineinrief. Diese Wörter waren der Anlass zu einer Diskussion mit den Schülern, in der uns gezeigt wurde, wie reif und leider erfahren die ,,Kleinen`` schon sind. Zudem hatten wir als weiteres Beispiel zum Thema Vorurteile, einem Schüler ein Portmonee untergejubelt, aber anschließend es auf den ,,Polen`` in unserer Gruppe geschoben. Jedoch sagten die Schüler uns, dass jemand nicht Aufgrund seiner Herkunft verurteilt werden darf, was unsere Herzen, als Courage AG Mitglieder höher schlagen ließ.

Anschließend führten wir einen Sketch auf, der das Thema der Homo-Ehe und der Kinderadoption betraf. Auch hier belehrte man uns, dass man lieben darf, wen man möchte. Wir beendeten unseren Vortrag mit einem Gedicht von einem unserer AG Mitglieder und wendeten uns einer Frage- und Rückmelderunde zu.

Dabei fasste man nochmal alle Themen zusammen. Die Schüler waren von unserem Vorträgen begeistert und ließen uns an Erlebnissen teilnehmen, die sowohl die Wichtigkeit unserer AG zeigten, aber auch den Mut, die Reife und die Intelligenz, die die Kleinen schon in sich haben und davon könnte sich einige Menschen in unserer Gesellschaft eine Scheibe abschneiden.

Wir, die Courage AG bedanken uns nochmal bei den Fünftklässlern: Das war echt toll mit euch.

 

Eure Courage-AG