Werner-von-Siemens Realschule, Düsseldorf

Setting... Düsseldorf, Medienhafen, female innovation hub, vier Tage. Kaffee, Moderationstafeln, Laptops, Handys, WLAN. 23 Schülerinnen, Zerrin, Bettina, Carlos, Richard, Sara. Motivation, Teamgeist, Technisches Know how, digitale Welt. Process.. Was bewegt dich? Was treibt dich um? Was würdest du gerne ändern? Mit agilen Methoden gelingt ein ungewöhnlicher Start ins Brainstorming. Erste Ideen für die eigene App-Entwicklung werden durch das Design-Thinking weiter konkretisiert.

 

Eine Empathy Map z.B. ermöglicht den Perspektivwechsel: Sieh die Welt mit den Augen deiner Zielgruppe.. welche Lösung muss deine App ihr bieten? Eine erste haptische Vorstellung der eigenen App entsteht mit dem Rapidprototyping, der Modellerstellung. Die notwendigen komplexen und umfangreichen Arbeitsprozesse zur technischen Umsetzung werden meist mit dem Kanbanboard org0nisiert. Das Herzstück der Workshops bildet das Coding der App mit dem MIT App Inventor. Output.. Drei unterschiedliche Schulapps und eine Motivationsapp. Ein gemeinsames Anliegen: Das Lernen und Leben an der eigenen Schule innovieren und mitgestalten. Benefit.. Der Workshop „Starte digital - App-Entwicklung im Team“ bleibt eine großartige Erfahrung für unsere 23 Schülerinnen (8. bis 10. Klasse) und auch für mich als betreuende Lehrerin! Er hat die Mädchen in ihrer Alltagswelt abgeholt und sie vier Tage lang auf eine Reise in eine unbekannte und spannende Welt moderner Technologie und ungeahnter Kreativität mitgenommen. Die beiden Unternehmensbesuche bei ubisoft und im innovations hub offenbarten die Dimension der technischen und beruflichen Möglichkeiten in diesem Feld. Dieser Workshop entstand durch die Initiative und das Engagement von Ekkehard Hostert vom zdi-Netzwerk Düsseldorf. Herzlichen Dank für die gute technische Ausstattung und die Unternehmensbesuche! Unser Dank gilt besonders auch Zerrin Börcek und Bettina Baum-Thelen vom female innovation hub. Sie haben uns gemeinsam mit Carlos, Richard und Sara durch den Workshop begleitet. Ihre Geduld, Ausdauer und Erfahrung hat uns schließlich ans Ziel gebracht, in nur 3 Tagen eigene Apps zu präsentieren. Es war für uns eine sehr intensive Zeit, voller frischer Gedanken, dem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und gewinnbringender Impulse. Als Lehrerin lernt man dabei loszulassen und dem Potential der Schülerinnen zu vertrauen. Zerrin und Bettina waren uns stets eine Inspiration! Herzlichen Dank! A. Schmitt